Archiv

Autor Archiv

10 Gründe, warum das Todesstern-Projekt gescheitert ist

28. März 2018 Keine Kommentare

Das Todesstern-Projekt ist spektakulär gescheitert. Das Imperium hat Fehler gemacht, lernen Sie von diesen Fehlern und bewahren Sie Ihre Projekte davor, der dunklen Seite der Macht zu verfallen!

Das Fehlen eines Risikomanagements war eines der Fehler wie die Infografik darstellt. Unternehmen und Verantwortliche können vom Untergang des Todessterns viel lernen, um ihrem Projekt ein ähnliches Scheitern zu ersparen

Infographik von Wrike – aufgabenliste online

10 Gründe, warum das Todesstern-Projekt gescheitert ist

10 Gründe, warum das Projekt „Todesstern“ scheiterte und was wir daraus lernen können – in Hinblick auf neue reale Projekte

  1. Unvollständige Projektanforderungen
  2. Unerkannte Risiken
  3. Kein Risikomanagement
  4. Schwache Führung
  5. Alternative Lösungen ignorieren
  6. Nicht aus Fehlern lernen
  7. Schwierige Stakeholder
  8. Ungenügende Ressourcen
  9. Schlechter Teamgeist
  10. Ablenkungen
Categories: Internet

Kostenlose Homepages von Wix

17. Februar 2018 Comments off

Mit Wix hat jeder die Möglichkeit, sich ohne Fachwissen eine eigene Homepage einzurichten. Dazu sucht sich der Nutzer aus einem großen Angebot aus Vorlagen seinen Favoriten heraus. Egal, ob progressiv oder zeitlos, die Homepage von Wix lässt sich selbst aktualisieren und bietet zudem prima Gestaltungsfreiheiten.
Jeder kann mit wenigen Klicks zu einer suchmaschinenfreundlichen Homepage kommen, denn der praktische Editor von Wix unterstützt die einfache Anwendung. Auf diese Weise lassen sich Fotos, Berichte oder Formulare anpassen – auch das Arbeiten mit leeren Vorlagen ist aufgrund der einfachen Struktur denkbar.

eigene Homepage erstellen

Wix verwendet das Baukasten-System

Der Vorteil von Wix ist die große Auswahl, die sich aus den Kombinationen ergibt, die das Baukasten-Prinzip gestattet. Denn die Homepage lässt sich durch verschiedene Funktionen, die in den einzelnen Premiumpaketen enthalten sind, beliebig erweitern. Die zusätzlichen Möglichkeiten richten sich danach, welches Paket von dem Nutzer dazu gebucht wurde. Sodann kann eine eigene Domain verwendet werden oder der Nutzer ist berechtigt, die Werbung von Wix zu entfernen. Die Website kann alternativ mit beliebig vielen Seiten erweitert werden und der Kauf eines Premiumpakets beinhaltet auch mehr Speicherplatz oder einen Onlineshop. Wix stellt ein enormes Angebot an Vorlagen zu den unterschiedlichsten Bereichen bereit. Vom Onlineshop bis hin zum eigenen Blog stehen dem Kunden viele Facetten zur Auswahl und mit diesem umfangreichen Angebot ist es jedem möglich eine Website erstellen oder eine eigene Website erstellen zu lassen.

Wix ADI

Viele Leute sprechen über „Künstliche Intelligenz“ – aber was bedeutet es für das Website-Design? Der Wix ADI Algorithmus ist das Zeug, aus dem Computer-Träume gemacht sind, er liefert Ergebnisse, die alles andere als von Robotern stammen können. Jeder kann mit Wix ADI sofort atemberaubende, einzigartige Websites erstellen, die einen neuen Standard im Webdesign setzen.  Mit Wix ADI können Sie ganz einfach eine Website erstellen, die leicht anzupassen ist. Möchten Sie Ihrer Website etwas Persönlichkeit verleihen? Passen Sie Farben, Schriftgrößen und Animationen mit nur wenigen Klicks an einen bestimmten Bereich oder die gesamte Website an.

Apps verbessern die Geschäfte

Eine Homepage beziehungsweise die eigene Firma lässt sich ideal mit Apps optimieren. Zudem ist die Webseite responsive und somit auf mobilen Geräten (Smartphones oder Tablets) ebenso lesbar. Dadurch sind viele Kunden erreichbar und je mehr Personen sich für einen Blog interessieren, umso besser fällt das Ergebnis der Suchmaschine aus. Deshalb sorgt der SEO Assistent für eine durchdachte Website, die für bessere Ergebnisse in der Suchmaschine sorgen wird. Wer mehr Kunden erreichen will, muss über die großen Suchmaschinenanbieter wie zum Beispiel Google auffindbar sein. Egal, ob es um Geschäfte oder Kunstschaffende geht, professionell gestaltete Websites sind sowohl auf mobilen Geräten als auch auf dem Computer abrufbar.

Eine Website einrichten

Mit Wix ist die Homepage für den Werbeauftritt oder die Eröffnung des eigenen Onlineshops mit wenigen Klicks erstellt. Zuerst ist eine Registrierung erforderlich. Danach muss die gewünschte Rubrik ausgewählt werden. Anschließend dreht sich alles um die Vorlagen, die der Nutzer auf seine Bedürfnisse zuschneiden kann. Wenn die Korrekturen abgespeichert sind, ist die Homepage fertig.

Wix stellt verschiedene Varianten zur Auswahl. Das Grundmodell Free ist kostenlos. Funktionen wie die eigene Domain, keine Werbung, mehr Speicherplatz oder ein Onlineshop sind kostenpflichtig.

• 0 Euro Free – kostenlose Website mit Werbung.
• 4,08 Euro Connect Domain – mit eigener Domain und Werbung.
• 8,25 Euro Combo – keine Werbung, mit 3GB Speicherplatz, kostenlose Domain.
• 12,42 Euro Unlimited – mit 10GB Speicherplatz, keine Werbung, kostenlose Domain.
• 16,17 Euro eCommerce – Onlineshop unbegrenzte Produkte, 20 GB Speicherplatz.
• 24,50 Euro VIP – Onlineshop mit E-Mail Marketing und 20 GB Speicherplatz.

Der Onlineshop und seine Funktionen

Mit Wix wird der Traum von einem eigenen Onlineshop wahr. Jeder einzelne Schritt im Verkauf lässt sich exakt verfolgen. Von der Bestellung, dem Versand und der Bezahlung wird alles dokumentiert. Zudem sind die gängigen Zahlungsmöglichkeiten mit Karte, Überweisung oder Pay Pal wählbar. Die Bedingungen für den Versand können auch auf der Website vermerkt werden. Der Onlineshop ist sowohl von Zuhause als auch von unterwegs abrufbar. Das bedeutet, dass die Kunden zu jeder Tages- und Nachtzeit einkaufen und bestellen können. Falls die Kunden Rückfragen zu den Produkten haben, können sie mit dem Inhaber des Shops in Kontakt treten. Dazu muss die Homepage leicht zu finden sein.
Da der Blog, die Werbung und der Shop von den Personen leben, die die Website ansehen und regelmäßig zurückkehren, unterstützt das Arbeiten mit Schlüsselwörtern die Rangfolge der Website. Deshalb sind Keywords hilfreich, also die Wörter, die bei Google in die Suchmaschine eingegeben werden. Wenn das Ranking zufriedenstellend ist, dann sollten die Besucher dem Shop oder dem Blog treu bleiben. Eine rege Geschäftsbeziehung zwischen dem Käufer und Verkäufer ist demnach wünschenswert. Je kompetenter eine Website betrieben wird, desto erfolgreicher ist der Inhaber. Wix erlaubt aufgrund des Baukasten-Prinzips den Aufbau einer Homepage, die berufsmäßig genutzt werden kann – inklusive Zahlungsverkehr und Kundenbindung. Dazu gehört das Versenden von Newslettern mit den neuesten Informationen über Aktionen, Werbung und Events. Das Verteilen der Nachrichten funktioniert vollkommen automatisch.

Falls Fragen oder Probleme mit der Homepage auftreten, ist die Hilfe über den Support möglich per E-Mail. Das Hilfe-Center sollte der erste Anlaufpunkt sein, denn dieses ist sehr ausführlich gestaltet und beantwortet die meist-gestellten Fragen.

Categories: Blogging, Seo

Die Evolution des Büro-Menschen

27. Januar 2018 Comments off

Sie sollten sich lieber hinsetzen, um dies zu lesen… oder besser hinstellen! Das Ergebnis einer aktuellen Studie einer Medizinzeitschrift zeigt an, dass Personen, die die meiste Zeit des Tages im Sitzen verbringen, ein 54 % höheres Risiko haben, einen Herzinfarkt zu erleiden.

Infographik von Wrike – projektmanagement projektplanung

Die Evolution des Büro-Menschen

Categories: Analyse

Ein Ratgeber für Manager, wie man mit schwierigen Teammitgliedern umgeht

23. November 2017 Comments off

Die Wahrscheinlichkeit, auf ein schwieriges Teammitglied zu stoßen, ist sowohl in der Laufbahn von Managern, die bereits Karriere gemacht haben, als auch bei Managern, die erst seit kurzer Zeit diesen Job ausüben, leider sehr hoch.

Finden Sie heraus, von welchen Mitarbeitern die schlechte Stimmung ausgeht. Dabei geht es um die wirklichen Verursacher, nicht um diejenigen, die auf den Ärger mit Ärger reagieren.

Infographik von Wrike – tools für projektmanagement

Ein Ratgeber für Manager, wie man mit schwierigen Teammitgliedern umgeht

Es gibt immer ein bis zwei Störenfriede, die negative Stimmung im Team verbreiten. Doch statt das Problem runterzuschlucken bedarf es Kommunikation. Wie genau das funktioniert, siehst Du in der oberen Infografik

Categories: Allgemein

Steuerliche Aspekte beim Devisenhandel

22. November 2017 Comments off

Neueinsteiger, die sich gerade ein Depot eröffnet und mit dem Handel begonnen haben, werden mitunter unsicher sein, ob sie die Gewinne aus dem Devisenhandel versteuern müssen. Natürlich muss zuerst ein Gewinn verbucht werden, bevor sich der Anfänger mit dem Thema auseinandersetzen muss. Jedoch kann er davon ausgehen, dass das Plus, das er erzielt, sehr wohl versteuern lassen muss. Befindet sich der Broker in Deutschland, so werden die Steuern automatisch vom Gewinn abgezogen; entscheidet sich der Anleger aber für einen ausländischen Broker, so muss er die Gewinne eigenständig versteuern lassen.

Welche Steuern fallen an?

Beim Devisenhandel handelt es sich um ein Veräußerungsgeschäft. Das bedeutet, dass die Gewinne, die vom Anleger erzielt werden, der Einkommenssteuerpflicht unterliegen und somit versteuert werden müssen. Die Steuer auf Forex-Geschäfte (Abgeltungssteuer) beträgt 25 Prozent. Des Weiteren unterliegt der realisierte Gewinn einem Solidaritätszuschlag von 5,5 Prozent. Hat der Anleger also einen Gewinn von 500 Euro erzielt, so muss er eine Ertragssteuer von 25 Prozent bezahlen – das sind 125 Euro. Diese 125 Euro werden zudem mit einem 5,5 Prozent hohen Solidaritätsbeitrag belastet – es folgen weitere 6,88 Euro. Bezahlt der Trader auch noch die Kirchensteuer, so werden weitere 8 Prozent fällig – das sind, sofern die Ertragssteuer 125 Euro beträgt, 10 Euro. Hat der Anleger also einen Gewinn von 500 Euro erzielt, so müssen also 141,88 Euro an Steuern entrichtet werden.

Die Abgeltungssteuer

Zu beachten ist, dass die Forex-Gewinne aber keinen speziellen Steuern unterliegen, die vom Gesetzgeber geschaffen wurden. Die Gewinne unterliegen der Einkommenssteuer oder auch der sogenannten Abgeltungssteuer. Die Abgeltungssteuer, die im Jahr 2009 eingeführt wurde, gilt für alle Kapitalerträge – dazu gehören etwa Dividendenzahlungen aus Aktien, Zinsen von Giro-, Spar-, Tages- oder Festgeldkonten, Erträge aus Zertifikaten oder Gewinne aus verkauften Aktien. Vor Einführung der Abgeltungssteuer gab es unterschiedliche Steuersätze, die sich an den verschiedenen Kapitalerträgen orientierten – mit der Abgeltungssteuer wurde die Versteuerung also definitiv erleichtert.

Der Broker befindet sich im Ausland – muss der Gewinn dennoch versteuert werden?

Da sich viele Broker für einen Sitz im Ausland entschieden haben, stellen sich viele Anleger daher die Frage, ob sie dennoch ihre Gewinne versteuern müssen. Diese Frage kann ganz einfach beantwortet werden: Ist der Wohnsitz des Anlegers in Deutschland, so muss er die Gewinne nach dem deutschen Gesetz versteuern lassen – es gilt also immer der tatsächliche Wohnsitz des Anlegers. Jene Broker, die in Deutschland beheimatet sind, belasten die Gewinne automatisch mit den jeweiligen Steuern – entscheidet sich der Trader für einen ausländischen Broker, so muss er sich selbständig darum kümmern. Er muss also die Gewinne melden und in weiterer Folge versteuern lassen.

Alle Gewinne müssen versteuert werden

Wer sich für den Devisenhandel entscheidet, der wird relativ schnell feststellen, dass es mitunter kompliziert werden kann, wenn die Gewinne selbständig versteuert werden sollen. Doch ganz egal, wie kompliziert das Verfahren ist – realisierte Gewinne werden immer versteuert!

Categories: Geld verdienen

Die 15 wichtigsten Hemmnisse, die Produktivität in Ihrem Team verhindern

18. September 2017 Comments off

Sie haben Kopfhörer aufgesetzt, Musik läuft und alle Benachrichtigungen sind ausgeschaltet, damit Sie sich voll konzentrieren können… und trotzdem sind Sie nicht so produktiv wie Sie sein wollen. Was machen Sie falsch?

In der Grafik sehen Sie, welche Hemmnisse eventuell auch Ihr Team bremsen:

Infographik von Wrike – app aufgabenverwaltung

Die 15 wichtigsten Hemmnisse, die Produktivität in Ihrem Team verhindern

Zu viele Aufgaben gleichzeitig und Wartezeiten, weil andere Personen tätig werden müssen sind die Produktivitätskiller schlechthin. Viele der Gründe für schlechtere Produktivität scheinen außerdem miteinander verknüpft. So sind es beispielsweise auch unklare Prioritäten bei Teammitgliedern.

Categories: Internet

Jeder ist ein Projektmanager, aber nicht jeder kann Projekte managen

24. Juli 2017 Comments off

Da sich das Organisieren von Projekten zu einer gängigen Praxis am Arbeitsplatz entwickelt, verurteilt schon alleine die mangelnde Schulung in standardisierten Projektmanagement-Praktiken viele Menschen zum Scheitern. Ohne solides Verfahren zur Bewältigung zahlreicher Projekte über unterschiedliche Teams hinweg werden Besprechungen abgesagt, Fälligkeitstermine verschoben, Stresslevel steigen und Projekte gehen zu Grunde.

In der Infografik erfahren Sie mehr über die interessanten Erkenntnisse aus der neusten Arbeitsmanagement-Umfrage 2015:

Infographik von Wrike – kommunikation im projektmanagement

Jeder ist ein Projektmanager, aber nicht jeder kann Projekte managen

Categories: Analyse