Home > Allgemein > Webshop und DropShipping

Webshop und DropShipping

26. Juni 2011

Schlüsselfertiger Webshop und DropShipping

Wer sich mit der beruflichen Selbständigkeit beschäftigt, der kommt früher oder später auch auf den Online-Handel. Diese Form des Unternehmertums stellt junge Gründer vor weniger hohe Barrieren als andere Tätigkeitsfelder. Besonders interessant: Der E-Commerce wächst in Deutschland kontinuierlich. Jeden Tag kommen potenzielle Kunden hinzu, die ihre Einkäufe künftig im Webshop tätigen. Um sich im Online-Handel erfolgreich zu positionieren, muss man vor allem die Startphase unbeschadet überstehen. Bei der Frage, ob sich ein Online-Shop am Markt etablieren kann oder ob er schon kurz nach der Eröffnung wieder aus dem Web verschwindet, kommt es vor allem auf die Startkosten und auf die laufenden Kosten während der Anfangsphase an. Je weniger Geld hier benötigt wird, desto größer sind die Überlebenschancen. Angehende Gründer im E-Commerce sollten sich deshalb bereits im Vorfeld überlegen, wie der Start in die Selbständigkeit möglichst preiswert vonstatten gehen kann.

Der Handel per DropShipping

Zwei interessante Konzepte können hierbei wertvolle Dienste leisten. Vor allem in Kombination reduzieren sie die Kosten und den Aufwand für den Unternehmer erheblich. Es handelt sich zum einen um das Handelsmodell DropShipping und zum anderen um die Nutzung eines schlüsselfertigen Webshops. Ein großer Kostenfaktor im Handel besteht in der Anschaffung eines attraktiven Startsortiments. Je nach Thema, Ausrichtung und Geschäftsprognose kann der Einkauf der Grundausstattung an Waren jedoch schnell ein kleines Vermögen kosten. Zusätzlich benötigt man geeignete Lagerflächen zur Unterbringung der Produkte und unter Umständen sogar kostspieliges Personal für die Lagerarbeiten und die Versandtätigkeit. Eine günstige Alternative: Der Handel per DropShipping. Hier kauft der Unternehmer seine Verkaufsware nicht im Vorfeld ein. Stattdessen verbleibt sie bei dem jeweiligen Lieferanten und muss somit erst dann bezahlt werden, wenn sie an einen Endkunden verkauft wurde. Der Lieferant übernimmt dabei nicht nur das Warenrisiko. Er ist auch für die Lagerung und den Versand der Artikel an die Endkunden zuständig. Immer mehr Hersteller, Importeure und Großhändler bieten ihren wiederverkaufenden Kunden solche DropShipping Systeme an und ermöglichen ihnen so einen besonders sanften Einstieg in die Selbständigkeit. So ist zwar für die Produkte gesorgt. Offen bleibt aber noch die Frage nach dem geeigneten Shopsystem. Zu empfehlen ist hier unbedingt der schlüsselfertige Webshop, wie ihn immer mehr Dienstleister anbieten. Bei einem solchen Shopsystem sind alle wichtigen Funktionen bereits enthalten. Mit wenigen Mausklicks und Eingaben kann der Webshop an die eigenen Anforderungen und Wünsche angepasst werden und dann sofort mit dem Verkaufen per Internet starten.

Um angehenden Online-Händlern bei ihrem Start in die Selbständigkeit zu helfen, beschäftigt sich die aktuelle Titelstory des Online-Magazins INTERNETHANDEL (Ausgabe 92, 06/2011) mit der Kombination aus schlüsselfertigem Shopsystem auf der einen und DropShipping auf der anderen Seite. Viele DropShipping Lieferanten bieten ihren Kunden nämlich in einem Zug mit der Produktversorgung auch einen sofort nutzbaren Webshop an. Einige dieser Anbieter werden in INTERNETHANDEL ausführlich beschrieben und vorgestellt. Dazu gibt es viele wertvolle Hintergrundinformationen und sinnvolle, praxistaugliche und erprobte Tipps und Hinweise von Fachleuten für künftige Gründer und Online-Unternehmer, mit denen die ersten Schritte zum eigenen Unternehmen deutlich leichter fallen.



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Artikel Bewertung)
Loading...



Ähnliche Beiträge zum Thema "Webshop und DropShipping"

Categories: Allgemein
Kommentare sind geschlossen