Home > Internet, Marketing > Schritt für Schritt mit Sicherheit zum erfolgreichen Start-up

Schritt für Schritt mit Sicherheit zum erfolgreichen Start-up

18. Februar 2013

internethandel-02-2013Aller Anfang ist bekanntlich schwer. Das gilt natürlich auch für junge Gründer und angehende Unternehmer auf dem Weg zum ersten eigenen Start-up. In dieser schwierigen und komplizierten Phase sind von daher Hilfestellungen, Anregungen und Hinweise höchst willkommen. Doch wie gelangt man, gerade dann, wenn man selber noch nicht über ausgeprägte berufliche Erfahrungen verfügt, an verlässliche Informationen, die dabei helfen, das eigene Unternehmen möglichst erfolgreich an den Start zu bringen?

Immer wieder bewährt hat sich die intensive Beschäftigung mit anderen Unternehmen, die ihren Marktgang bereits erfolgreich absolviert haben. Wer sich als Gründer aktiv und kritisch mit den Geschäftsideen und Konzepten anderer auseinandersetzt, bevor er sein eigenes Start-up zur Marktreife führt, der steigert seine Aussichten auf dauerhaften Erfolg deutlich. Als Quelle der Inspiration können hierbei auf ideale Weise die wichtigen deutschen Gründerwettbewerbe dienen. Hier präsentieren sich vor allem die Start-ups mit den besten Geschäftsideen und den überzeugendsten Konzepten einer professionellen Jury und einem kompetenten Fachpublikum. Wer es schafft, aus dem Beurteilungsprozess eines solchen Wettbewerbs siegreich hervorzugehen, der kann mit Fug und Recht von sich sagen, dass er es geschafft hat und ist gleichzeitig in besonderem Maße als Vorbild für andere Newcomer geeignet.

Die besten Internet Start-ups 2012

Das denken auch die Redakteure des bekannten Online-Magazins INTERNETHANDEL und präsentieren den Lesern ihrer aktuellen Ausgabe (Nr. 112, Februar 2013) ein Thema, das es in sich hat. Unter dem Titel „Die besten Internet Start-ups 2012“ beschäftigt sich eine gut recherchierte Schwerpunktstory mit den erfolgreichsten Jungunternehmen des Jahres 2012 und stellt insgesamt 18 ambitionierte Unternehmen im Detail vor. Interessierte Gründer und angehende Unternehmer erfahren hierbei nicht nur, mit welchen konkreten Geschäftsideen es den Start-ups gelungen ist, den Markt und die Herzen der Verbraucher im Sturm zu erobern. Darüber hinaus stößt man hier nämlich auch auf interessante Geschichten über die Gründer und den eigentlichen Gründungsprozess, über auftretende Start- und Finanzierungsprobleme und deren Lösung, auf Konzepte in Sachen Vertrieb und Marketing und nicht zuletzt auf die entscheidenden Erfolgsfaktoren.



Schritt für Schritt mit Sicherheit zum erfolgreichen Start-up: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...



Ähnliche Beiträge zum Thema "Schritt für Schritt mit Sicherheit zum erfolgreichen Start-up"

Categories: Internet, Marketing
  1. 20. Februar 2013, 11:36 | #1

    Als Gründer ist es auch gar nicht so einfach, einen guten Start hinzulegen. Den Tipp, sich an andere zu orientieren find ich gut. So erhält man wenigstens einen ersten Einblick, was man beachten muss. Dennoch glaube ich, dass man letztlich seinen eigenen Weg finden muss. Immerhin hat man sich ja im Vorfeld was dabei gedacht und gründet eine Firma nicht einfach so.

  2. 28. Februar 2013, 16:36 | #2

    Besonders weil es in der heutigen Zeit immer schwieriger wird sich im Markt durchzusetzen, auch wenn man eine tolle Idee hat…

  3. Monika
    26. März 2013, 13:09 | #3

    Man kann sich auch umsehen, was die örtliche IHK oder die Stadt für Startups anbieten. Da bekommt man auch gute Hilfe und den einen oder anderen Rat. Bei mir in der Region gibt es sogar einen Verein, der junge Unternehmer zusammen bringt.

  4. 28. März 2013, 18:22 | #4

    Die meisten Gründer scheitern an mangeldem geschäftlichen Know How. Hier werden meisten die Kosten der Gründung zu gering angesetzt und deshalb gibt es so viele, die ihr Geschäft relativ schnell wieder aufgeben.

  5. 10. April 2013, 02:44 | #5

    Hallo,
    Ich glaube das es genügend Foren, Blogs, einfach Resourcen gibt, von denen man viel zum Thema „Start-Up“ dazu lernen kann. Natürlich sind auch „Meetings“ eine gute Idee, aber wer eben keine Zeit oder einfach nicht die Möglichkeit zu solch ein Meeting zu kommen, kann die vielen Internet Resourcen nutzen. Da wird sich schon etwas finden 😉

    -Mario

  6. 11. April 2013, 11:16 | #6

    Hallo,
    als Gründer sollte man sich von einem Gründer-Coacher coachen lassen, um viele fatale Fehler vermeiden zu können. Es gibt einige Unternehmen, die dies auch anbieten. Ich selbst habe auch ein Gründercoaching hinter mir und somit einen netten neuen Geschäftspartner kennengelernt. Man fühlt sich einfach auch viel sicherer, wenn einem in der Gründungsphase geholfen wird. Wenn diese Sachen erstmal erledigt sind, dann kann einfach nur noch gearbeitet werden, ohne sich über anderes Gedanken machen zu müssen.

  7. 14. April 2013, 10:59 | #7

    Mit voller Sicherheit wird man sicher nie ein neues Unternehmen gründen können, da braucht es schon ein wenig know-how und auch etwas Glück. Habe persönlich kein Gründer-Coaching in Anspruch genommen und mein Business nur neben der normalen Arbeit gegründet. Man muss eben dann in der Freizeit viel Arbeiten.

Kommentare sind geschlossen