Home > Marketing > Facebook Marketing für Online-Händler

Facebook Marketing für Online-Händler

12. September 2011

Rund ein Viertel aller Deutschen ist bei dem sozialen Netzwerk Facebook aktiv. Seine Verbreitung, Bekanntheit und Nutzung ist bei weitem ausgeprägter als alle anderen sozialen Netzwerke im Internet. Vor diesem Hintergrund kann es nicht verwundern, dass sich immer mehr Unternehmen, Marketing-Experten und vor allem Online-Händler mit den Werbemöglichkeiten beschäftigen, die Facebook bietet. Zu diesem Trend trägt bei, dass mehr als 90 Prozent der aktiven Facebook Nutzer zu der konsumträchtigen Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen gehören. Ein besonderer Vorteil für Online-Händler, die per Facebook Geld verdienen wollen: Die ersten Schritte auf der sozialen Plattform lassen sich ohne sonderliche Vorkenntnisse und mit vergleichsweise wenig Aufwand bewerkstelligen.

Facebook ist das am häufigsten genutzte Social Network

Wer als Online-Händler bei Facebook aktiv werden will, der sollte sich vor allem mit der Facebook Fanpage und den Facebook Gruppen beschäftigen, da sie das Zentrum jeder Strategie in Sachen Facebook Marketing bilden. Eine eigene Fanpage lässt sich mit wenigen Mausklicks einrichten. Hier sammeln sich Kunden, Interessenten und Anhänger, die durch den Klick auf eine „Gefällt mir“ Schaltfläche bekundet haben, dass sie sich besonders für den jeweiligen Online-Shop und seine Angebote interessieren. Durch regelmäßige Postings kann der Shop-Betreiber seine „Fans“ auf neue Produkte, Sonderangebote oder Rabatt-Aktionen hinweisen. Außerdem haben die Mitglieder der Fanpage die Möglichkeit, über Produkte zu diskutieren, Fragen zu stellen oder Anregungen zu platzieren. Wenn sich der Shop mit einem speziellen Themenbereich beschäftigt, dann sollte man alternativ oder ergänzend über die Einrichtung einer Facebook Gruppe nachdenken. Hier kann man entsprechend interessierten Verbrauchern Informationen und Neuigkeiten zur Verfügung stellen und mit ihnen über ihr Interessengebiet diskutieren. Wer den Aufwand scheut, eine eigene Gruppe zu leiten und zu verwalten, der entdeckt bei Facebook eine Vielzahl bereits bestehender Gruppen zu allen erdenklichen Themen. Online-Händler sollten sich passende Gruppen aussuchen und sich hier durch regelmäßige Postings einen guten und vor allem kompetenten Namen machen. Fortgeschrittene Facebook Profis können zusätzlich ihre Produkte und Angebote unmittelbar in dem sozialen Netz zum Kauf präsentieren oder die Werbeform Facebook Ads nutzen, bei der man detailliert festlegen kann, an welche Zielgruppe sich eine Kampagne vorrangig wenden soll. Den höchsten Wirkungsgrad entwickelt das Facebook Marketing, wenn man sämtliche Möglichkeiten und Optionen gleichzeitig und eng aufeinander abgestimmt einsetzt. Mit Facebook erreichen Online-Händler ihre hauptsächliche Zielgruppe ohne Streuverluste und profitieren von der hohen Authentizität des sozialen Netzes.

Marketing und Geld verdienen per Facebook

Das Online-Magazin INTERNETHANDEL beschäftigt sich jeden Monat mit einer Vielzahl interessanter Themen rund um den Handel per Internet. In der aktuellen Ausgabe (Nr. 95, September 2011) bietet die Publikation ein umfangreiches Special zu den Themen Facebook Marketing und Geld verdienen per Facebook. Interessierte Leser werden hierzu Schritt für Schritt in die Möglichkeiten eingeführt, die das soziale Netz im Bereich E-Commerce bietet und erlernen die wichtigsten Techniken, mit denen man den eigenen Shop, die vertretenen Marken und die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen auf Facebook bekannt macht. Nach der Lektüre der Titelstory ist man in der Lage, seine eigene Facebook Kampagne kompetent und professionell zu starten und profitiert so von einer engen Verbindung zu Kunden und Interessenten, gewinnt mehr Verbraucher für den eigenen Shop und erhöht im Ergebnis zielsicher seine Verkaufszahlen und Umsätze.



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Artikel Bewertung)
Loading...



Ähnliche Beiträge zum Thema "Facebook Marketing für Online-Händler"

Categories: Marketing
  1. 19. September 2011, 17:36 | #1

    Guter Beitrag und super Linktipp. Da Facebook seine User sehr gut kennt, geht bei Facebook-Werbung kaum eine Kampagne ins Leere. Wichtig ist, dass man als Werber ativ dabei ist und nicht nur mal eben eine Fanpage ins Leben ruft und dann hofft, dass es schon laufen wird.

Kommentare sind geschlossen