Home > Geld verdienen, Seo > Mit dem Schreiben von Webseitentexten Geld verdienen

Mit dem Schreiben von Webseitentexten Geld verdienen

3. April 2012

Dass es sich beim Schreiben um eine brotlose Kunst handelt, ist spätestens seit dem Aufkommen des Internets Schnee von Gestern. Für Websites wird interessanter und täglich aktueller Inhalt benötigt: Einerseits um die Seiten spannend und aktuell zu halten, und andererseits um sie für das Online-Marketing tauglich zu machen. Ob als Freelancer, passionierter Blogger oder Unique Content-Autor bei Content-Agenturen: Im digitale Raum gibt es für das professionelle Schreiben reichlich Platz.

Wozu werden hochwertige Webseitentexte benötigt?

Um zu begreifen, wie Sie im Internet mit Texten Geld verdienen können, müssen Sie die grundlegenden Funktionsweisen von Suchmaschinen und Internetmarketing verstehen. Es ist selbstverständlich, dass Internetseiten relevante Inhalte brauchen, um Besucher ansprechen zu können. Eine Seite, der es durch ihre Inhalte gelingt, viele Besucher mit einem bestimmten Thema zum Verweilen auf der Seite zu bewegen, ist für die Platzierung von Werbung interessant. Die Texte auf der Seite sind somit finanziell lukrativ. Das allein reicht aber nicht.

Da heute die meisten Seiten nicht mehr direkt angesteuert werden, sondern über Suchmaschinen, kommt hier die Suchmaschinenoptimierung (SEO, engl. Search Engine Optimization) ins Spiel. Nur wenn die Inhalte einer Seite den Anforderungen des Suchalgorithmus‘ von Google und anderen Suchmaschinen entsprechen, hat die Seite eine Chance auf gute Platzierungen in den Suchergebnisseiten. Optimierte Texte müssen aktuell, einzigartig, qualitativ hochwertig und auf die betreffenden Keywords optimiert sein, damit die Seite eine gute Position erwarten kann.

hochwertiger Webseitencontent ist gefragt

Da Unternehmen ein großes Interesse daran haben, möglichst viele User zu erreichen, ist ihnen viel daran gelegen, ihre Position in den SERPs (Search Engine Result Pages) dauerhaft zu steigern. Aus diesem Grund ist stets neuer und hochwertiger Webseitencontent gefragt. Die hohe Nachfrage stellt den Grundstein für den aufstrebenden Trend von seriösen Textdienstleistern dar. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, als Freelancer-Autor tätig zu werden und online Geld zu verdienen.

Wie kann man als Webseiten-Texter Geld verdienen?

Als Freelancer können Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrung großen Nachrichten- und Themenportalen anbieten, die frischen und mitreißenden Content brauchen, um im Gespräch zu bleiben und hohe Rankings zu erzielen. Diese Option als Onlineredakteur oder Gastautor ist vor allem für Journalisten und Autoren mit Bekanntheitsgrad und Namen interessant, da die betreffenden Seiten dann von mehr als nur Ihren Texten profitieren. Die Auftragslage und Nachfrage ist allerdings nicht dauerhaft garantiert und deswegen sollten Sie sicher sein, dass Sie mit Eigenverantwortung und Unsicherheit umgehen können.

Wenn Sie als Texter die Kundenakquise nicht selbst übernehmen möchten, sondern sich auf das Schreiben für Geld konzentrieren wollen, dann sind Content-Anbieter für Sie die richtige Anlaufstelle. Websites wie beispielsweise content.de dienen dazu, Auftraggeber und Autoren unkompliziert zusammenzuführen und vielseitige Textaufträge zu vermitteln.

Texter werden auf content.de

Nach der kostenlosen Registrierung empfehlen Sie sich mit einer Arbeitsprobe. Es ist ein Mustertext zu verfassen, anhand dessen Sie einer bestimmten Qualitätsstufe zugeordnet werden. Bei content.de gibt es sechs Qualitätsstufen, die unterschiedlich vergütet werden. Auf der höchsten Stufe können 4 Cent pro Wort verdient werden. Da nach jedem eingereichten Text eine Bewertung des Textes erfolgt, ist es möglich, innerhalb dieses Systems ab- oder aufzusteigen. Die erbrachte Leistung wird fair und der Qualität der abgelieferten Arbeit entsprechend honoriert. Sobald Sie ein Minimum von 10 € verdient haben, können Sie das Geld Ihrem Bankkonto gutschreiben lassen.

Sobald die Einstufung erfolgt ist, haben Sie Zugang zum Auftragspool des Contentmarktplatzes und können sich Textaufträge sichern, die Ihren Fähigkeiten und Interessen entsprechen. Angeleitet von einem detaillierten Autorenbriefing, das vom Auftraggeber formuliert wurde, verfassen Sie einen Text zum gefragten Thema. Wenn Sie den Artikel einreichen und er von Ihrem Auftraggeber angenommen wird, erfolgt die Gutschrift Ihres Honorars. Der Umgang mit der Oberfläche des Autorenportals ist intuitiv verständlich und die Arbeit als Freelancer-Autor geht mit der Zeit immer leichter von der Hand.

Texte schreiben für den eigenen Blog

Eine letzte, seltenere Art von professioneller Schreibarbeit ist die Selbstständigkeit über den eigenen Blog. Diese lässt sich schwer planen. Es handelt sich um Blogs, deren Autoren es geschafft haben, sich als wichtige Informationsquelle zu etablieren und ihr Hobby zum Beruf zu machen. Dank bereits genannter Werbemöglichkeiten, einer starken Einbindung in Netzwerke und zusätzliche Donations und „Trinkgelder“ (z.B. durch Flattr) ist dieses Geschäftsmodell möglich, jedoch als alleiniges Haupteinkommen mit großen Risiken verbunden.

content.de



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Artikel Bewertung)
Loading...



Ähnliche Beiträge zum Thema "Mit dem Schreiben von Webseitentexten Geld verdienen"

Categories: Geld verdienen, Seo
  1. Tim
    5. April 2012, 14:59 | #1

    Dasselbe Modell gibt es auch bei Indepedent Publishing: Auch für 4 Cent Maxmimum pro Wort und der Auszahlung ab 10 Euro. Kann ich nur empfehlen! VG

  2. Matthias
    12. April 2012, 05:38 | #2

    Die Preise für die Texter sind auf den Contentportalen ja schon ziemlich niedrig und da muss man schon extrem viel schreiben, damit überhaupt etwas zusammen kommt!

    Wenn man Privat die Dienst anbietet ist deutlich mehr zu verdienen…auf den vielen Jobbörsen etwa!

  3. 12. April 2012, 14:46 | #3

    Da gab es doch auch noch Texto und ein weiteres deutsches Portal. Leider fällt mir der Name nicht mehr ein. Weiss jemand wie die im Vergleich mit Content sind?

  4. Fabian0212
    16. April 2012, 10:05 | #4

    Ich kann mich aus eigener Erfahrung Matthias nur anschließen: Ich habe für zwei Contentportale geschrieben.

    Am Anfang ist es relativ einfach, eine Seite der nach der anderen zu erstellen. Wenn einem aber dann die Ideen ausgehen und man nur noch mit stundenlangem Recherchieren seine Text abliefern kann rechnet sich der Zeitaufwand nicht mehr.

  5. Michael
    19. April 2012, 15:32 | #5

    Gerade für Studenten oder freie Autoren gibt es auf jeden Fall interessante Möglichkeiten im Netz Geld zu verdienen. Allerdings sind die Verdienstmöglichkeiten in den diversen Textbrokerbörsen, wie bereits erwähnt, eher mau und vor allem fängt man immer wieder von vorne an. Ich betreibe ein kleines Online Magazin und suche noch Autoren, die gerne zu diversen Themen interessante und hochwertige Artikel schreiben möchten. Wir vergüten zwar keine Pauschale, jedoch verdient der Autor über eine feste TKP-Basis am Traffic der Artikel, d.h. die geschriebenen Artikel arbeiten für den Autor weiter. Bei Interesse einfach melden: http://www.facelinking.com/ Gruss Michael

Kommentare sind geschlossen