Home > Social-Web > Social Bookmarking Dienste

Social Bookmarking Dienste

2. August 2009

Social-Bookmarking-DiensteDie letzten Jahre habe ich mich nicht viel mit Blogs oder dem Web 2.0 beschäftigt und bin erst durch den Start meines Blogs auf die verschiedenen Social Dienste aufmerksam geworden. Vor allem haben es mir die Social Bookmarking Anbieter angetan. Aufmerksamkeit haben die kleinen Icons schon immer erregt nur habe ich mich nie damit beschäftigt was genau dahinter steckt. Als Webmaster von Projekten welche keine Community haben lebt man in einer Art abgeschiedener Welt. Mittlerweile sehe ich es anders, man kommt nicht mehr ohne Social Communitys aus wenn man erfolgreicher werden will. An dem Beispiel Blog sieht man es genau. Erst eine Community bringt leben in eine Seite und das ist auch für den Erfolg vieler Webseiten wichtig.

 

Für mich als Blogger sind mittlerweile Social Bookmarking Dienste wichtiger den je geworden. Zum einen nutze ich diese um meine Artikel im Web 2.0 zu verbreiten um neue Leser zu gewinnen. Zum anderen um bei den Suchmaschinen (Google) Aufmerksamkeit zu erregen. Wie man sieht liebt Google News, denn nicht umsonst sind neue Artikel in wenigen Minuten im Google-Index vorhanden und dazu noch auf den ersten Suchergebnisseiten. Dies bringt wieder neue Leser und stärkt die Community.

 

Nur welche der fast unzähligen Bookmarking Dienste sollte man nutzen? Die Frage kann man nicht so leicht beantworten da es vor allem auf die Zielgruppe des eigenen Blogs ankommt. Wichtig sind ersteinmal große Communitys wie Yigg.de und Webnews.de. Ich selbst nutze noch Infopirat.com, Digg.com und Mister-Wong.de um meine neuen Artikel zu verbreiten. Interessant sind vor allem noch Bookmarking Dienste die sich auf bestimmte Themen spezialisiert haben. In meinem Fall wäre das Seoigg.de. Da ich hin und wieder über Suchmaschinenoptimierung berichte ist Seoigg eine sehr gute Quelle für Leser in diesem Bereich.

 

Meine Lieblinge unter den Social Bookmarking Diensten

 

  • Yigg.de – Ganz klar meine Nummer 1, übersichtlich und eine riesige Community.
  • Webnews.de – Ein Tick weniger übersichtlicher aber dennoch ganz ok.
  • SEOigg.de – Ein wichtiger Anlaufpunkt Rund um Suchmaschinenoptimierung und Co
  • Infopirat.com – Recht übersichtlich und ebenfalls großes Themengebiet.
  • Mister-Wong.deDigg.comDel.Icio.us – Nutze ich nur zum ablegen für Bookmarks

 

Wie findet man nun Anbieter? Roman hat eine wirklich beachtliche Liste mit Infos vieler, wenn nicht sogar allen, Social Bookmarking Diensten zusammengestellt. Hier findet jeder sicher noch den ein oder anderen Dienst den man vorher nicht kannte. :)

 

 



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Artikel Bewertung)
Loading...



Ähnliche Beiträge zum Thema "Social Bookmarking Dienste"

Categories: Social-Web
  1. 2. August 2009, 14:33 | #1

    Darf man sich bei solchen Anbietern auch selbst anmelden und seine eigenen Seiten bookmarken?

    Und was ist eigentlich besser, eine Liste von Dienste, so wie du es hier machst, oder sowas wie Seitzeichen? Ich bekomm mit Seitzeichen so gut wie gar keine Bookmarks

  2. 2. August 2009, 15:55 | #2

    hallo, @Stefan, also bei mir darft Du gerne „Deine eigenen Seiten“ eintragen, ich freue mich an guten Links, egal, wer die Sites gemacht haben etc. Gruss, Bookmarx

  3. Andreas
    2. August 2009, 19:31 | #3

    @Stefan, ja klar darf man seine eigenen Seiten dort eintragen, jedenfalls ist mir nichts bekannt das man das nicht darf. Andere Nutzer die genau die Selbe Seite (URL) eintragen wollen haben dann die Möglichkeit diese einen Punkt zu geben. Am besten die meldest dich mal bei Yigg.de oder bei @Bookmarx seinem Dienst an und schaust dir das mal alles an. Wichtige Themen solltest du schon selbst in den Social Bookmarking Diensten eintragen um eben Leser auf deine Seite zu holen. Seitzeichen ist eigendlich nichts anderes als die Bookmarking Liste auf meiner Seite. Ich benutze dafür das Plugin für WordPress Sociable Zyblog Edition Man kann hier wählen welche Anbieter gezeigt werden sollen und welche nicht.

  4. Shopping-One
    2. August 2009, 21:39 | #4

    Ich schließe mich an. Eigene Seiteneinträge sind immer Willkommen. Im Prinzip sind 90% aller Einträge bei kleineren Bookmark-Diensten sowieso von Seo und/oder Webseitenbetreiber, von daher also kein Problem. Wobei bei der Paranoia welche sich bei manchen Dienstbetreibern mitunter zur Zeit breit macht, sollte man sich über nichts mehr wundern ‚:-)

    Was man allerdings tunlichst vermeiden sollte ist wahllos zu spammen…sowas geht meistens ins Auge…

  5. 2. August 2009, 22:45 | #5

    Ok, coole Sache. Dann trag ich da ab jetzt meine guten Artikel ein. Mal sehn ob es ein paar Besucher bringt.

  6. holger
    3. August 2009, 09:50 | #6

    Hallo :-)
    Social Bookmarks sind in der Tat immer noch ein recht nützliches Werkzeug, wenn richtig und intelligent eingesetzt. Leider wird social bookmarking von einigen Möchtegern Seos jedoch alles andere als Intelligent eingesetzt. Tja man muss den Leuten wohl mal sagen das Bookmarks zwar helfen, aber lange nicht der heilige Grahl bzw. die Geheimwaffe sind. Bookmarks können lediglich unterstützend helfen, mehr nicht!!! Ich hab schon einige Seiten abrauchen gesehen weil dessen Betreiber alles derart penetrant zugespammt haben bis es Google offensichtlich auch zuviel wurde :-) Aber naja…machen lerne es halt nie…

  7. comprimiert.de
    3. August 2009, 10:43 | #7

    hi. Ich selber bin einer von den genannten SEO, die Ihre Projekte in Social bookamrks eintragen. ich kann nur gutes berichten. Bookmarx kannte ich noch nicht. Und die Liste ist wirklich Gold Wert. Danke für diesen super Blogpost.

  8. Trendsetter
    3. August 2009, 21:00 | #8

    Social Bookmarks habe ich bis jetzt noch nicht getesten. Sollte ich vielleicht auch mal machen um ein paar Besucher auf meine Seite zu locken 😉

  9. 3. August 2009, 21:49 | #9

    @Trendsetter und @Stefan ihr könnt ja mal berichten ob ihr als Neueinsteiger mit den Social Bookmarks zufrieden seit. Klar kommen nicht gleich hunderte von Besucher aber es kommen welche.

    Zum Thema spammen kann ich auch nur sagen, versucht nur Artikel einzutragen welche auch zu dem jeweiligen Anbieter passen. Die User/Leser und Google werden es euch danken. @Holger sprach es ja schon an, lieber wenige aber dafür themenrelevante Bookmarks oder Artikel verfassen dann wird Google das positiv bewerten.

Kommentare sind geschlossen