Home > Zahlen & Fakten > Blogeinnahmen Oktober 2011

Blogeinnahmen Oktober 2011

15. November 2011

Was kann man mit dem eigenen Blog verdienen? Die Frage lässt sich nicht leicht beantworten. So gibt es Blogger welche mehrere Tausend Euro verdienen und wiederum andere Blogger verdienen nur Cent-Beträge. Es kommt ebenso darauf an, ob man das Bloggen als Berufszweig gewählt hat oder einen privaten Blog mehr oder weniger zum Spaß am bloggen betreibt. Was jedoch wichtig für den angehenden Blogger ist, mit welchen Anbietern und Partnerprogrammen man in seinem Blog richtig viel verdienen kann. Es wird immer wieder gern die Direktvermarktung genutzt, dies ist eine sichere Einnahmequelle und nicht von Klicks oder Verkäufen abhängig. Letzten Endes hängt es jedoch von der Zielgruppe des Blog ab. Hier heißt es nun den richtigen Anbieter finden und versuchen das maximale herauszuholen.

In der Übersicht habe ich auf umfangreiche Details verzichtet. Wer neugierig auf Einzelheiten, Details und mehr Informationen zu einer Seite ist, kann mit einem Klick auf den Link die ausführlichen Statistiken der Blogger einsehen.

In der Rubrik Geld verdienen findet ihr einige Anbieter mit denen die Blogger (und auch ich) ihr Geld verdienen. Man muss eben nur den passenden Anbieter finden und das geht meist nur über testen, testen und nochmals testen.

 

Blogs mit Blogeinnahmen für den Monat Oktober 2011

3.609,82 Euro
Selbstaendig-im-Netz
Einnahmequelle: Adsense, bezahlte Posts, Affiliate Marketing, Direktvermarktung
Besucher: 99.414

491,21 Euro
Geld-im-internet-verdienen-blog
Einnahmequelle: Affiliate-Marketing, Amazon, bezahlte Posts, Social Media Marketing
Besucher: 7.954

454,78 Euro
Geld-online-blog
Einnahmequelle:  Adsense, Contaxe, Amazon, Bee5, bezahlte Posts, Affiliate-Marketing
Besucher: 16.531

346,70 Euro
Geldimwww
Einnahmequelle: Affiliate Marketing, Direktvermartung, Adsense, Contaxe, Sonstiges
Besucher: keine Angaben

323,94Euro
Saendorzone.de
Einnahmequelle: Externe Aufträge, bezahlte Artikel
Besucher: 24.151

181,82 Euro
Selbstaendig-online-verdienen
Einnahmequelle: Affiliate-Marketing, bezahlte Artikel, Adsense
Besucher: 1.551

176,17 Euro
Literaturasyl
Einnahmequelle: Adsense, Amazon, Mochi
Besucher: 55.613

169,89 Euro
Oberkircher-blog
Einnahmequelle: Adsense, bezahlter Posts
Besucher: 16.772

158,16 Euro
Propromis
Einnahmequelle: Goviral Network, Adiro, Usemax
Besucher: 37.280

142,63 Euro
Kunstundso
Einnahmequelle: Amazon, Affiliate, Direktvermarktung
Besucher: 6.579

122,20 Euro
Daburna
Einnahmequelle: Adsense, Affiliate Marketing, bezahlte Posts, Direktvermarktung
Besucher: 13.650

103,26 Euro
Weblog-abc
Einnahmequelle: Adsense, Affiliate Marketing, bezahlte Posts
Besucher: 4.841

83,97 Euro
Blog-ueber-fotografie
Einnahmequelle: Adsense, AdScale, Amazon, Bildlizenzen Stockagenturen
Besucher: 3.540

77,99 Euro
Daniel-seidl
Einnahmequelle: Adsense, Direktvermarktung, Backlink-Seller
Besucher: 461

67,94 Euro
Bonsai-als-hobby
Einnahmequelle: Adsense, Amazon, AdScale, Werbeplätze
Besucher: 11.658

48,87 Euro
Allblogs
Einnahmequelle: Adsense, Contaxe, Werbeplätze
Besucher: 5.046



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Artikel Bewertung)
Loading...



Ähnliche Beiträge zum Thema "Blogeinnahmen Oktober 2011"

Categories: Zahlen & Fakten
  1. 15. November 2011, 15:36 | #1

    Hallo,

    ich mag solche Übersichten ja sehr, vor allem weil sie einen schönen Einblick gewähren. Dennoch ist es gleichermaßen schade, dass es immer weniger ‚große‘ Blogs werden, die ihre Einnahmen offenkundig teilen. Zwar ist die Entwicklung von kleinen Blog ebenso interessant, aber eben ein verzerrtes Bild, das irgendwie die Einnahmen der deutschen Blogosphäre verzieht – es sieht, denke ich, negativer aus, als es unterm Strich ist :)

    Grüße
    ich

  2. 21. November 2011, 22:09 | #2

    Freut mich, wenn die Scene als positiver eingschätzt wird. Allerdings das viele wirklich davon Leben können glaube ich nicht.

  3. 28. November 2011, 23:01 | #3

    Hallo, ich glaube die Übersicht hat schon mal jemand gebracht. Aber da waren von ganz anderen Summen die Rede. Es gibt wohl Blogs die mittlerweile bis zu 30.000 Euro im Monat machen. Aber man muss auch sehen, dass sind halt keine privaten Blogs mehr, sondern redaktionell geführte Blogs. Es kommen also auch ein Dutzend an Gehältern, die abgezogen werden müssen.

    Ich denke dennoch, dass ein Blog als Nebenverdienst genutzt werden kann, wenn er gut vermarktet wird. Ich kann mal soviel sagen, ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Blogs soviel abwerfen können, dass man davon zu zweit auf die Kanaran fliegen kann für eine Woche in der Urlaubszeit 😉

Kommentare sind geschlossen