Home > Zahlen & Fakten > Blogeinnahmen Dezember 2011

Blogeinnahmen Dezember 2011

12. Januar 2012

Geld verdienen mit dem eigenen Blog !

Viele Blogger haben es erkannt, selbst mit einem privaten Blog kann man einiges an Geld verdienen. Ein Blog kann für Werbepartner auf viele Weise interessant sein. Blogt man für ein spezielles Thema, kann man mit Anbietern wie Hallimash.com durch das schreiben von ausgewählten Rezensionen Geld verdienen. Aber auch mit Linkverkauf über Portale wie Backlinkseller.de kann man je nach Einstufung des Blog einige Euro verdienen. Welche weiteren Möglichkeiten und Partnerprogramme es gibt, lässt sich gut an den Auflistungen der Blogger ableiten. Die Blogeinnahmen geben Auskunft was man mit einem Blog erreichen kann und wieviel sich Verdienen läßt.

In der Übersicht habe ich auf umfangreiche Details verzichtet. Wer neugierig auf Einzelheiten und mehr Informationen zu einer Seite ist, kann mit einem Klick auf den Link die ausführlichen Statistiken der Blogger einsehen.

In der Rubrik Geld verdienen findet ihr einige Anbieter mit denen die Blogger (und auch ich) ihr Geld verdienen. Man muss eben nur den passenden Anbieter finden und das geht meist nur über testen, testen und nochmals testen.

 

16 Blogs mit Blogeinnahmen für den Monat Dezember 2011

751,66 Euro
Geld-im-internet-verdienen-blog
Einnahmequelle: Adsense, Affiliate-Marketing, Amazon, bezahlte Posts, Social Media Marketing
Besucher: 8.915

533,16 Euro
Geld-online-blog
Einnahmequelle: Adsense, Contaxe, Amazon, bezahlte Posts, Affiliate-Marketing, Adiro, …
Besucher: 18.100

428,79 Euro
Geldimwww.de
Einnahmequelle: Affiliate-Netzwerke, Direktvermarktung, Google Adsense, Contaxe, …
Besucher: keine Angabe

308,85 Euro
Geldschritte.de
Einnahmequelle: Affiliatemarketing, AdSense, Direktvermarktung, Bezahlte Artikel
Besucher: 4.249

295,22 Euro
Literaturasyl
Einnahmequelle: Adsense, Amazon, Mochi
Besucher: 70.961

188.01 Euro
Oberkircher-blog
Einnahmequelle: Adsense, bezahlter Posts
Besucher: 22.602

154,86 Euro
Kunstundso
Einnahmequelle: Amazon, Affiliate, Direktvermarktung
Besucher: 7.553

138,90 Euro
Blog-ueber-fotografie
Einnahmequelle: Adsense, AdScale, Amazon, bezahlte Posts, Bildlizenzen Stockagenturen
Besucher: 4.256

125,03 Euro
Weblog-abc
Einnahmequelle: Adsense, Affiliate Marketing, Direktvermarktung, bezahlte Posts
Besucher: 4.568

124,77 Euro
Selbstaendig-online-verdienen
Einnahmequelle: Affiliate-Marketing, bezahlte Artikel, Adsense
Besucher: 2.945

122,89 Euro
und-Geld.de
Einnahmequelle: Affiliatemarketing, Direktmarketing, Werbung (CPC)
Besucher: 1.530

120,68 Euro
r-krause.de
Einnahmequelle: Teliad, Direktvermartung/ Bannerbuchung, Webseiten-Reviews
Besucher: 825

107,30 Euro
Daniel-seidl
Einnahmequelle: Adsense, Direktvermarktung, Backlink-Seller, RankSider
Besucher: 570

73,81 Euro
Allblogs
Einnahmequelle: Adsense, Contaxe, Werbeplätze, Affiliate-Marketing
Besucher: 4.360

72,42 Euro
Bonsai-als-hobby
Einnahmequelle: Adsense, Amazon, AdScale, Werbeplätze
Besucher: 9.898

30,70 Euro
wie-Reich-werden.de
Einnahmequelle: Affiliatemarketing, Google Adsense, Bezahlte Artikel
Besucher: 580



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Artikel Bewertung)
Loading...



Ähnliche Beiträge zum Thema "Blogeinnahmen Dezember 2011"

Categories: Zahlen & Fakten
  1. 13. Januar 2012, 09:26 | #1

    Und dann kommt es ja auch noch immer darauf an, wie „blog affin“ man selber ist, sprich wie leicht einem das Schreiben fällt.

  2. Philipp Hirzberger
    14. Januar 2012, 13:57 | #2

    Vorab mal eine Frage. Woher hast du die Daten, nur wenige Online Marketer sind so auskunftsfreudig beim Thema Umsätze *g*

    Aber ich finde es echt interessant. Sind das die reinen Einnahmen über Blogs oder sind da auch die e-Mail Kampagnen dabei? Speziell in der online Geld verdienen Branche ist es üblich Newsletter Listen aufzubauen. Ich hatte auch mal so ein Projekt im Bereich Affiliate Marketing und die Haupteinnahmen kamen über die e-Mail Liste.

    Da kann ich sogar heute noch einiges abholen, obwohl ich nicht regelmäßig e-Mail versende. Die Liste ist auf jeden Fall ein langfristiger Einkommenspushfaktor. Da würde ich auf ein paar direkte Einkünfte über den Blog verzichten und dafür ein paar mehr Adressen einsammeln.

  3. 14. Januar 2012, 14:23 | #3

    Die Zahlen werden von den Bloggern selbst bekannt gegeben und wenn Du auf den Link (unter den Einnahmen) klickst, kommt man direkt auf die Seite mit den Zahlen.

    Wie die Blogger ihr Geld verdienen kann man meist in den Statistiken nachlesen. Aber man kann sagen das das Geld ausschließlich mit Werbung im Blog selbst verdient wird.

Kommentare sind geschlossen