Home > Wordpress > 5 WordPress Plugins – Part 2

5 WordPress Plugins – Part 2

3. August 2009

wordpressHeute werde ich Euch weitere 5 Plugins vorstellen welche ich zum Teil selbst nutze. Im Part 1 stellte ich Plugins vor die meines Erachtens wichtig für einen Blog sind. Im Part 2 gibt es 5 Plugins welche einen Blog verbessern oder dazu beitragen. Alle hier vorgestellten Plugins stammen aus der riesigen Sammlung von WordPress.org. Verlinkt sind direkt die Autoren-Seiten, so kann man sich selbst ein genaueres Bild von dem jeweiligen Plugin machen.

 

 

5 Plugins für einen interaktiven Blog

 

 

Feedburner Plugin

Das FD Feedburner Plugin leitet den eigenen RSS-Feed automatisch zu Feedburner weiter. Über Feedburner kann man seinen Feed verwalten und zusätzlich noch einige Extras bieten.

 

 

Get Recent Comments

Dieses Plugin zeigt die letzten Kommentare eines Blogs. Die Ausgabe kann in der Sidebar erfolgen, hierdurch sehen die Leser sofort welche Artikel gerade kommentiert werden.

 

 

Google Analytics for WordPress

Mit diesem Plugin lässt sich das Analyse Tool (Google Analytics) leicht in den WordPress Blog integrieren. Google Analytics bietet eine umfangreiche Statistik über Besucher, dessen Herkunft, welche Seiten besucht werden und vieles mehr.

 

 

WP Super Cache

Dieses Plugin ist für größere Blog mit vielen Zugriffen interessant. WP Super Cache speichert Datenbankanfragen in statische Dateien. Bei erneuten aufrufen der gespeicherten Seite wird diese direkt aus dem Cache geladen und beansprucht die Datenbank nicht. Der Vorteil, die aufgerufene Seite lädt viel schneller.

 

 

WP Polls

Wer ein oder mehrere Umfragen in seinem Blog erstellen will, dem empfehle ich WP Polls. Das erstellen einer Umfrage ist recht leicht. Die Ausgabe ist in der Seite direkt oder in der Sidebar möglich.

 

 

Wenn ihr Fragen habt oder weitere Plugins empfehlen wollt, schreibt dazu einfach einen Kommentar.

 



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Artikel Bewertung)
Loading ... Loading ...



Ähnliche Beiträge zum Thema "5 WordPress Plugins – Part 2"

Categories: Wordpress
  1. 3. August 2009, 21:13 | #1

    Hey, vielen Dank. Kann es denn bei Super Cache passieren, dass ausversehen eine veraltete Version aus dem Cache geladen wird?! Ansonsten wäre das ja prinzipiell für jedes Blog ein Geschwindigkeitsbooster, warum also nicht instalieren…

  2. 3. August 2009, 21:19 | #2

    Danke für die Liste.
    Ich nutze weiterhin noch “Live Comment Preview”, mit dem die Kommentatoren eine Live Vorschau ihres Kommentares sehen können.
    WP Polls werde ich mir mal installieren.

    Gruß
    Roman

  3. 3. August 2009, 21:54 | #3

    @WiseStatements
    Kann ich dir leider nicht sagen da ich WP Super Cache nicht aktiviert habe. Bisher halte ich es für unnötig. Aber ich denke mal das es einen abgleich geben wird so das keine alten Versionen geladen werden.

    WP Polls habe ich ebenfalls noch nicht im Einsatz aber mich schon ein wenig damit beschäftigt. In den kommenden Tagen werde ich hier die erste Umfrage zu Social Bookmarking Diensten starten. Dann wird man es auch Live erleben können. :)

  4. 26. August 2009, 14:47 | #4

    Verzichte lieber auf Google Analytics und nimm Piwik. Piwik ist OpenSource, wird auf deinem eigenen Webspace installiert, speichert keine IP-Adressen und die Daten sind nur für DICH ALLEINE einsichtbar, da die Daten ja auf deinem Server liegen.

    P.S. Das wollte ich mal loswerden weil ich drauf gekommen bin als ich das Plugin Google Analytics for WordPress gesehen habe ;)

    Gruß
    Thomas

  5. 26. August 2009, 16:05 | #5

    Google Analytics ist nicht ganz ohne was Datenschutz angeht. Der Vorteil von Google Analytics ist jedoch das Zusammenarbeiten mit Adsense und die sehr genaue Auflistung der Besucheraktionen. Da gebe ich dir schon recht das Google ein wenig viel Daten sammelt aber dafür bekommt man auch was geboten. Es ist schwer zu entscheiden ob man es nun einsetzt oder lieber doch nicht.

Kommentare sind geschlossen